Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Photobucket - Video and Image Hosting
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 281 mal aufgerufen
 Mitglieder/Smalltalk
IR Kunst Offline

schaut sich hier mal um

Beiträge: 9

30.12.2006 21:22
Studierte Kunst antworten

Ich hoffe es ist in diesem Forum möglich auch meine junge Kunst einzubringen auch wenn ich kein
Kunststudium bis jetzt absolviert habe. P.S. Ich bin für alle Kunstrichtungen offen.
Ich wünsche Euch allen ein künsterisches Jahr 2007 mit viel Kreativität und Lebensfreude und
Kraft für die positiven und negativen Tage. IR

ElJardin Offline

war schon öfters hier

Beiträge: 39

31.12.2006 12:01
#2 RE: Studierte Kunst antworten

Hi IR!
Erstmal herzlich willkommen auf dem Katharinat-Forum!
Fühl Dich einfach wie zuhause und schreib rein, was das Zeug hält! Das Forum gibt's ja noch nicht so lange und braucht noch ein bisschen Anlaufzeit... (Werbung fürs Forum machen erlaubt!)
Also bis bald und guten Rutsch ins Neue!
ElJardin
-------------------------------
"hm..." (Das ist meine Signatur)

IR Kunst Offline

schaut sich hier mal um

Beiträge: 9

31.12.2006 13:04
#3 Danke! antworten

Ich danke für die herzliche Aufnahme. Ich freue mich darauf in diesem Forum an dem Aufbau mit wirken zu können. Ja ich werde es mir für das kommende Jahr zur positiven Aufgabe machen mit Euch zu wachsen.(Ich gehe lieber den steinigen Weg als den einfachen z.B. ein Forum das schon länger besteht und dadurch schon mehr besucht wird). Bevor ich aber Bilder von mir hier zeigen werde brauche ich noch ein wenig Zeit.Da stellt sich mir gleich die Frage ob dies hier möglich ist! Zum Schluß ich habe dieses Forum über Google gesucht mit den Worten: Kunstforum, kostenlos und Bilder an erster Stelle gefunden). So bis nächstes Jahr! IR


ElJardin Offline

war schon öfters hier

Beiträge: 39

02.01.2007 13:23
#4 RE: Danke! antworten

Also angedacht, eigene Bilder oder Projektideen zur Diskussion zu stellen, ist das im "Projekte"-Forum.
Was machst/malst/fotografierst/"bastelst" Du denn so?
-------------------------------
"hm..." (Das ist meine Signatur)

IR Kunst Offline

schaut sich hier mal um

Beiträge: 9

02.01.2007 20:28
#5 Was ich alles so mache... antworten

Ich mache: z.B.setzte ich nicht die Hülle eines Menschen in handgemalte Bilder um sondern seine Seele d.h. sein Inneres Wesen. Ich male aber auch per Auftrag wo ich mich immer wieder dabei bestätigt fühle die Vorstellungen des Kunden umsetzten zu können.(Material: Ölkreide, Acrylfarbe, Ölfarbe, Kohle, Feinschreiber, Aquarellfarben(Stifte),normale Wasserfarbe), Gestaltete handgearbeitet Karten Jahreszeitenabhängig, meine Weihnachtskarten wahren 2006 sehr gefragt.Ich lege Wert auf Handarbeit arbeite aber auch mit dem Programm Corel. Firmenauftrag: Handgemalte 9teilige Plakatserie mit speziellem Themen zur Gesundheit mit Kreide für Ärzte, Kliniken und Heilpraktiker.Dieses Jahr sind 2 bis 3 Ausstellungen geplant.Am liebsten male ich Emutionen und Gefühle. Und so manches Bild hat Menschen schon zum weinen, nachdenken...gebracht.Ich lege Wert an meinen Bildern das sie nicht perfekt wirken und irgendwo in jedem Bild ist eine Ungenauigkeit zu sehen die ich bewußt wähle, weil Perfektionismus einengt und ein auch unter Druck setzten kann und dem entziehe ich mich bewußt, auch im alltäglichen Leben.Natürlich mache ich auch andere Dinge z.B. ich liebe die Natur gehen viel laufen um wieder aufzutanken.Und was machst Du?P.S. Dali finde ich klasse.IR

IR Kunst Offline

schaut sich hier mal um

Beiträge: 9

04.01.2007 21:42
#6 RE: Was ich alles so mache...Korrektur antworten

natürlich meine ich ...EMOTIONEN....

ElJardin Offline

war schon öfters hier

Beiträge: 39

05.01.2007 10:37
#7 RE: Was ich alles so mache... antworten

Hm...
Arbeitest Du denn ähnlich wie Dalí, der ja sehr intuitiv seine Träume, Vorstellungen, und vor allem auch Wahnvorstellungen gemalt hat?
Wozu dienen die Auftragsarbeiten, die Du machst? Malerei verkommt ja heutzutage viel zu oft zum bloßen Dekor...
Ich glaub, mit der Beschreibung Deiner Arbeit kann man echt wenig anfangen, wenn man nicht schonmal was gesehen hat. (Ist wohl bei Malerei generell so)

Hm...
Also was ich so mache? Schwer zu sagen... Ich interessiere mich für sog. "phänomenologische" Arbeiten, also hab mich z.B. eine Zeit lang mit Milch beschäftigt, allerdings keine "Wunder" vollbracht wie Wolfgang Laib (eher eine sehr schlechte Arbeit, die ich am liebsten vergessen würde). Als zweites interessieren mich Räume oder eher: Wie ich mich in einem Raum verhalte, bewege, was ich mit ihm anstellen kann, was ich mit den Menschen in meiner Umgebung anstellen kann... Zuletzt habe ich mit Dunkelheit gearbeitet. Rausgekommen ist dabei eine Performance, in der ich ein Wechselspiel zwischen Nähe und Distanz, Neugierde und Verstecken (oder irgendwie so) zwischen den Zuschauern und mir entwickeln wollte. An dem Thema werde ich bestimmt noch weiterarbeiten...
Meine Vorbilder: Rebecca Horn, Jana Sterbak, Laib macht, wie gesagt, auch extrem gute Sachen... hm... ja sowas eben.
-------------------------------
"hm..." (Das ist meine Signatur)

ElJardin Offline

war schon öfters hier

Beiträge: 39

05.01.2007 10:44
#8 P.S. antworten

ach ja... Du kannst übrigens Dateien direkt an einen Beitrag anhängen und musst sie nicht erst irgendwo online stellen. Ist wesentlich unkomplizierter, wenn du mal Fotos zeigen willst...
-------------------------------
"hm..." (Das ist meine Signatur)

IR Kunst Offline

schaut sich hier mal um

Beiträge: 9

05.01.2007 20:29
#9 Ich denke... antworten

....ich habe mich in meiner Beschreibung, denke ich deutlich ausgedrückt,was meine Bilder betrifft.Es macht mich traurig und zugleich wütend was man alles so in den Geschäften als Bilder"deko" zu kaufen bekommt.Meine Bilder sind vorrangig für Ausstellungen gedacht.Auftragsarbeiten sind von Menschen die auf meine Bilder, auf unterschiedliche Weise, aufmerksam wurden. Zum Beispiel habe ich 2001 ein Bild gemalt das die "Standhaftigkeit" des Betrachters herausfordert. Es gibt Menschen die meinen das mit Rotwein gefüllte Glas fällt von der Tischkante und es gibt die Menschen die meinen es bleibt stehen.Andere sehen wiederum im rechten Bildrand einen offenen Mund der das Gas festhält.Ich habe es provokativ ziehmlich über die Tischkante gemalt.Für mich bleibt es trotzdem stehen.Bin halt ein Optimist.Ich hatte auch für eine Ärztin aus München anspruchsvolles Werbematerial für ihre vier Kliniken ausgearbeitet....und auch für andere Ärzte und Heilpraktiker, auch Elektriker....Auch ein trauriger Anlass bewegte einen Menschen zu mir zu kommen und einen leider plötzlich verstorbenen Jungen als Stern mit all den Dingen die er liebte darzustellen.Es hängt jetzt im Wohnzimmer neben dem Foto von Max (So heißt das Bild auch)die Auftraggeberin schenkte es dem Vater des Jungen der kurz nach dem Unglück Geburtstag hat. Mein derzeitiger Auftrag ist von einer Pfarrerin die ich persönlich kenne. Sie wünscht sich von mir einen Lebensbaum (Hab schon einige Lebensbäume gemalt) er soll sie selbst wiederspiegeln.
P.S.auf meiner Visittenkarte steht geschrieben:"Das Auge fühlt mit"
IR
Ich hätte gerne von Deiner Kunst was gesehen.
Es klingt ziehmlich interessant was Du über Dunkeleit ....schreibst.Allein deswegen weil durchaus in diesem Fall für mich ein Schauspiel entsteht.Und Schauspiel interessiert mich seit meiner Kindheit. Wo führst Du die Performance auf und welche Zuschauer sind es vorwiegend? Wie alt bist Du? Und was machst Du sonst noch so in Deinem Leben.Füg mal was an.


ElJardin Offline

war schon öfters hier

Beiträge: 39

07.01.2007 12:06
#10 hmmm... antworten

Ich habe - glaube ich - herausgefunden, was Du gemeint hast, als Du sagtest, Du hättest das Forum per google gefunden und Bilder an erster Stelle gesehn. War das zufällig das hier?
http://tagcentral.net/tag/kunst/
Also gleichmal vorweg: Mit den Bildern hab ich gar nichts zu tun. Ich speichere meine Links auf blogmarks.net ab, dieses "Tag Central" scheint wohl eine Suchmaschine zu sein, die Blogmarks auf Tags (in diesem Fall das Tag "kunst") durchsucht. Deshalb ist das da reingerutscht.

Meine Interessen und meine "künstlerische" Arbeit setzt wohl völlig anders an als Deine (oder ich kann aus Deinen Beschreibungen einfach nicht herauslesen, wo Du sonst noch anknüpfen könntest)

Malerei ist für mich persönlich hauptsächlich Mittel zum Zweck. Ich arbeite nebenher als Aktzeichenlehrerin (sobald ein Kurs zustande kommt), zeichne auch selbst sehr gerne Akt, aber eigentlich nur als unernsthaftes Hobby - oder bestenfalls im Rahmen eines anderen Projektes (also das Thema Aktzeichnen in einem übergeordnetem, künstlerischem Konzept (Performance oder was auch immer) aufzugreifen).
Oder ich benutze das Medium, um meine Projekte zu veranschaulichen.

Das große Thema "Malerei" habe ich eigentlich vor zwei Jahren sprichwörtlich abgelegt, und im Nachhinein bin ich auch immer mehr überzeugt davon, dass die Entscheidung richtig war. Nicht weil Malerei "blöd" ist oder sowas, sondern weil ich für mich nicht weiß, wo ich bei diesem Thema anknüpfen könnte.
(Ich habe mich zwei Jahre lang mit den Vorlesungen eines gewissen Herrn Prof. Dr. Johannes Meinhardt auseinandergesetzt. Das prägt!)

Malerei ist im ausgehenden 20. Jahrhundert und jetzt zu einem der komplexesten Themen in der Kunst "herangereift". Die Arbeit, die sich viele Maler im 20. Jahrhundert gemacht haben, um herauszufinden, was für einen Sinn die Malerei überhaupt noch hat (Stichwort: Fotgrafie!), diese Arbeit darf man als Künstler nicht einfach ignorieren, und es gibt seit Baselitz wahrscheinlich relativ wenige, die das tatsächlich nicht tun und uns deshalb auch in Zukunft noch in Erinnerung bleiben werden. Ich glaube, die Bilder von Künstlern wie z.B. Richter, Polke, oder später auch von Leuten wie Baselitz, werden heutzutage nicht mehr in ihrer Tragweite, in ihrer Vielschichtigkeit gesehen, die sie eigentlich zu großer Kunst gemacht hat.
Kunst, die die Arbeit der minimalistischen, abstrakten Kunst nicht abgelöst, sondern weiterentwickelt hat!

Die Leinwand, der Keilrahmen und die Ölfarbe sind nicht nur Mittel zum Zweck! Sonst wäre die Malerei mit dem Aufkommen der Fotografie ausgestorben!
(ach ja: Nicht, dass ich ein großer Baselitz-Fan wäre, aber die grundsätzliche Idee, ein bild um 180° zu drehen, um so eben diese Vielschichtigkeit darzustellen, das ist Baselitz gelungen.)

Also wie gesagt, ich bin "Meinhardt-geprägt"... Wahrscheinlich kann ich deshalb mit den Beschreibungen Deiner Bilder relativ wenig anfangen, weil sie alleine nicht berücksichtigen, womit sich das komplette 20. Jahrhundert beschäftigt hat. (und deshalb würde ich lieber gerne Bilder sehen, um von dort aus angesetzt weiterreden zu können. Die bloße Beschreibung, wo Du lediglich auf der einen, der rein inhaltlichen Schicht ansetzt, reicht mir persönlich nicht aus, obwohl diese natürlich auch ihre Berechtigung hat.)
-------------------------------
"hm..." (Das ist meine Signatur)

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen